Cowen 1967

Zurück zu allen Texten

Sekundärliteratur
Autor J.D. Cowen
Titel The Hallstatt Sword of Bronze: on the Continent and in Britain
Jahr 1967
In Proceedings of the Prehistoric Society 33
Seiten 377-454

Notizen

Seite 382

  • Sprater hat den Hort nach Ha B datiert, weil (nicht nur weil) es ein Gündlingen Schwert hat. 1908 geschrieben 1911 publiziert (AuhV 5) wurde das von Rheinecke so festgeöegt Güündlingen=Ha B. Aber das war ein Irrtum. Trotzdem haben die älteren deutschen Forscher daran festgehalten. Ein Jahr später hat kimmig unmissverständlich in einer Vorlage des gündlingen schwerts bewiesen, dass es Ha C ist.
  • Gündlingen ist Ha C, weder früher, noch später. Aus ha D Gräber GAR keine Bronzeschwerter

Seite 431

  • An dem Heft nur ein distinctives feature: die Nietlochgröße. Für "pin-rivets" ein "späters" phänomen
Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License